Springe zum Inhalt

Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Juni 2017

Carl-Hans Hauptmeyer (Chansons: „Ein Nachmittag für Sie und Ihn“)

Sonntag, 11. Juni um 17:00 Uhr
ms loretta, Celler Hafen
Celle, Deutschland
+ Google Karte
Hut geht rum.
Carl-Hans Hauptmeyer

Carl-Hans Hauptmeyer war mit seiner Band „Drei Männer im Gras“ der allererste Gig auf der ms loretta. Diesmal kommt er als Solist (der streckenweise dann doch einen Bassisten „im Gepäck“ hat) und präsentiert seine charmant-ironischen Chansons, die - weit jenseits schenkelklopfenden Komiker-Humors - den Alltag, die Welt, das Leben und natürlich die Geschlechterfrage auf die Schippe nehmen und Nachdenkliches wie Berührendes bieten.

Einlass: ab 16:00.

Erfahre mehr »
Juli 2017

META – Lasziver Rock-Pop mit 70ies Anklängen

Freitag, 28. Juli um 20:00 Uhr
ms loretta, Celler Hafen
Celle, Deutschland
+ Google Karte
9 €
META

Das Quintett aus Hannover erfreut mit gelassen-schrägem, sommerlichem Rock-Pop, der durchaus an Velvet Underground und den Avantgarde-Sound der späten 1960er und frühen 1970er erinnert. Gitarre, Synthies, Drums und eine laszive Stimme mehr ist nicht nötig für den coolen Sommer-Sound. Doch wer Retro-Musik erwartet, liegt falsch, denn Meta haben ihren ganz eigenen Klang und Stil ausgebildet, der irgendwo dazwischen liegt – META eben.

Erfahre mehr »
August 2017

Grey Moray + Atomic Peat

Samstag, 19. August um 20:00 Uhr
ms loretta, Celler Hafen
Celle, Deutschland
+ Google Karte
8 €
Gray Moray

Die längst nicht mehr unbekannte Stoner/Metall Band aus Celle “Grey Moray” gibt auch in diesem Jahr wieder ein rockig-lautes Stelldichein an Bord der ms loretta. Hart im Biss und in den dunklen Unterwasserwelten zuhause ist die Moräne, von der Grey Moray den Namen entliehen hat. Und entsprechend bissig-griffig, hart und unberechenbar sind die Songs der Band.
Mit von der Partie sind die drei von Atomic Peat. Das Powertrio steht für erdigen, mächtigen Sound, groovende Riffs, kraftvolle Drums, glühende Röhren und dynamischen Rock, der sich teils in bester Stoner-Manier, aber auch in metallastigen Vintage-Gefilden wieder findet. Voll der echte Rock eben!

Erfahre mehr »
September 2017

U.A. (unter anderen)

Samstag, 2. September um 20:30 Uhr
ms loretta, Celler Hafen
Celle, Deutschland
+ Google Karte
9 €
UA Unter Anderen

U.A. ist ein vierköpfiges Künstler- / Musikerkollektiv aus Frankfurt, Kassel, Darmstadt und Hildesheim, gegründet Silvester 2012, verknüpft durch Freundschaft und Musik. Aus Anlass einer Ausstellung der Herzschwester kamen die vier zusammen und vertonten eine „Ansprache“ der Künstlerin. U.A. war geboren. Musikalisch verschmelzen sie die verschiedenen persönlichen Einflüsse zu Liedern mit Clubcharakter. Es treffen poetische deutsche Texte auf tanzbare Beats mit experimentellem Drall und Sinn für Harmonie. Die Grenzen sind offen, die Musik füttert Leib und Seele und gleitet gerne in improvisierte Raves … Einflüsse aus Chanson und Pop sind ebenso zu hören wie Elektronika, Soul und Hiphop. 2Raumwohnung, Portishead, XX, Belleruche... U.A. interpretieren u.a. Worte von Marlene Dietrich, Philip Poisel oder dem von den Nazis verbannten Dichter Max Herrmann-Neisse. Die beiden Buchstaben U.A. sind offen für Eigeninterpretationen, die Band nutzt meist Unter Anderen.

Erfahre mehr »

Revolver Club (Indie-Reihe aus HH)

Freitag, 15. September um 23:00 Uhr
ms loretta, Celler Hafen
Celle, Deutschland
+ Google Karte
7 €
Revolver Club

„The finest floorfiller of underground!“ Mit Revolver Club konnten wir die angesagte Indie-Reihe aus Hamburg an Bord der ms loretta holen! Juchu! Unterstützt von unserem Lieblings-Radiosender Byte FM – irgendwo muss die gute und besondere Musik ja laufen – bringen die Musik-Junkies und Indie-Enzyklopädisten mehr als tanzbare Sounds mit und sorgen für echte Club-Atmosphäre. Heute darf nicht nur, heute MUSS getanzt werden!

Einlass 22:00

Erfahre mehr »

Nick & June

Samstag, 23. September um 20:30 Uhr
ms loretta, Celler Hafen
Celle, Deutschland
+ Google Karte
9 €
Nick & June

2017 gehen Nick & June den nächsten Schritt. Als gewachsene Band und frisch gesignt vom gelobten Indie-Label AdP Records erscheint im Frühjahr das von Udo Rinklin (u.a. Philipp Poisel) produzierte Zweitwerk „My November My“. Die Kritiker sind begeistert. Das Konzeptalbum erzählt die Geschichte des „November Boys“, der schwer enttäuscht von Welt und Menschheit, verbittert und selbstgerecht, aber auch reflektiert und selbstanklagend seine Gedanken in zwölf Kapiteln erklärt, um letztlich Abschied zu nehmen. Intertextuelle Bezüge zu Conor Oberst, The National oder Belle & Sebastian verschmelzen mit epischen Songstrukturen, ausgefeilten Soundspielereien, tiefen Paukenschlägen und Marschrhythmen. Gepaart mit der im Zentrum stehenden, filigranen Stimmenkombination zeigt sich die deutliche Entwicklung im Werk Nick & Junes und mündet in einsam-schönen Musikträumen und fragiler Melancholie.

Erfahre mehr »
Oktober 2017

Blind Butcher (Tour präsentiert von ByteFM + Soundkartell)

Samstag, 7. Oktober um 20:30 Uhr
ms loretta, Celler Hafen
Celle, Deutschland
+ Google Karte
10 €
Blind Butcher

Electro-Pop-Rock mit Suicide-Punk Tendenzen

Kompromisslos-exzessive Musik aus der Schweiz: BLIND BUTCHER ist ein abstrakt musikalisches Duo aus Luzern, das in Glitter-Leggins eine zuweilen irritierende Post-Punk- Rock-Attitüde verfolgt. Die Popgeschichte der vergangenen 20 Jahre sind für die beiden Schweizer eine übervolle Schatztruhe, aus der sie sich frei und völlig genreübergreifend bedienen: Rock’n’Roll, New- und No Wave, Suicide-Disco, Punk, Blues, Kraut Rock, NDW oder der Country Musik werden hier ebenso wild wie lustvoll zu eine, ganz eigenen Disco- Trash-Sound gemixt. Wie bei der Musik bedienen sie sich auch beim Text frei aus Englisch, Deutsch und Kauderwelsch und kreieren so ein völlig neues Song-Universum.
Wenn Christian (Blind Banjo) Aregger und Ruland Bucher (Oklahoma Butcher) nicht als BLIND BUTCHER unterwegs sind, spielen sie auch Film- und Theatermusik sowie in diversen Nebenprojekten. Vollblut-Musiker halt! Die Tour wird übrigens präsentiert von Byte-FM und Soundkartell.

Mit von der Partie sind am Samstag Lord Kesseli and the Drums als Support-Act der Extraklasse. Die Schweizer Combo macht auf ihrer Europa-Tournee einen Stop auf der ms loretta und bringen verlangsamte, elektronische Clubmusik mit an Bord – synthetische Science Fiction mit analoger Wut im Bauch. Durch und durch ein besonderer Abend!

Erfahre mehr »
November 2017

The Lumes – Noisy Post Punk

Freitag, 3. November um 20:30 Uhr
ms loretta, Celler Hafen
Celle, Deutschland
+ Google Karte
6 €
The Lumes

Das Berliner Label Crazysane hat mit The Lumes eine Band aus Rotterdam unter seine Fittiche genommen. Das Trio operiert irgendwo zwischen Noiserock und Post-Punk.
Am 6. Oktober erscheint über das Berlin Indie-Label von Chris Breuer (Ex-The Ocean, Heads.) die neue Twelve-Inch-EP "Envy" von The Lumes. Das Trio um Sänger/Gitarrist Maxime Prins, Bassist Lennard van der Voort und Schlagzeuger Mitchell Quitz zeichnet sich durch seinen düster-polterden Post-Punk mit Noise-Anschluss aus.
Damit entsprechen sie ziemlich exakt der musikalischen Bewegung, die etwa Bands wie Protomartyr, Metz oder Die Nerven gegenwärtig protegieren. So sehr dieser Sound auch den Vorbildern der 80er entspricht, so sehr ist er auch zeitlos.

Erfahre mehr »

Mary´s Forbidden Dreams

Samstag, 4. November
ms loretta, Celler Hafen
Celle, Deutschland
+ Google Karte

Im Anschluss gibt es ein DJ-Set mit Micha Dehning. Bewegung!

Erfahre mehr »

BIRDEATSBABY(Alternative „Indie Noir“ Band aus Brighton / GB)

Freitag, 10. November um 20:30 Uhr
ms loretta, Celler Hafen
Celle, Deutschland
+ Google Karte
9 €
Birdeatsbaby

Als das US amerikanische Label Projekt Records im Jahre 2005 den Sampler „A Dark Cabaret“ herausbrachte, war endlich eine passende Genrebezeichnung für so großartige Bands wie Dresden Dolls, Tiger Lillies oder Katzenjammer gefunden: Dunkles (Punk-)Kabarett. Zur weltweiten Speerspitze des Dark Cabaret (oder Cabaret Noir) zählen sicher auch die großartigen Birdeatsbaby, zumindest haben sie es 2011 auf „A Dark Cabaret 2“ geschafft. Birdeatsbaby sind alles andere als eine normale Rock-Band. Sie vereinigen Piano getriebenen Power-Pop mit dunklen orchestralen Klängen und schaffen so einmalige Klänge. Gegründet 2008, beeindruckte die Band schnell mit ihren visuell inszenierten Live-Auftritten, sowie ihren infamen Videos. 2012 veröffentlichten sie „Feast of Hammers“, gefolgt von einer ausgedehnten Tour durch Amerika und Europa. Während dieser Zeit wurde die Band von der britischen Tageszeitung „The Independent“ als der „Sound of 2012“ gefeiert, begleitet von einer begeisterten Review des Albums. Ben Graham vom britischen The Quietus Magazin beschrieb Birdeatsbaby als „dunkel, sexy, verletztlich und doch stark…wie alle großen Bands“.
Die Band besitzt mittlerweile eine breite Fanbase, die ihr kult-ähnlich folgt (u.a. in der Steampunk-Szene). Birdeatsbaby beweisen, dass ihre eigenartig bizarre und doch wunderschöne Welt etwas ist, was unbedingt entdeckt werden muss.

Erfahre mehr »
+ Veranstaltungen exportieren